1857 eröffnete August Schulz im Alter von 28 Jahren in der Schüttingstraße 14, ein Geschäft für „optische, mathematische und physikalische Instrumente“.

Den Beruf des Optikers gab es zu dieser Zeit noch nicht. August Schulz nannte sich „Mechanicus“ und verkaufte u. a. auch „Sehhilfen“. Bisher war er ohne festen Geschäftssitz tätig gewesen.

Die Eröffnungsanzeige erschien am 9. Mai 1857 in der Zeitung „Oldenburgische Anzeigen“.