Anpassung eines Hörgerätes

Gehörschutz

Gehörschutz von Optiker Schulz: Nur das Beste für Ihre Gesundheit
Zwei Drittel der Deutschen fühlen sich von Lärm belästigt. Lärm ist eine der häufigsten Ursachen für Krankmeldungen und belastet nicht nur das Gehör, sondern auch die Psyche.

Gehörschutz

Gehörschutz von Optiker Schulz: Nur das Beste für Ihre Gesundheit
Zwei Drittel der Deutschen fühlen sich von Lärm belästigt. Lärm ist eine der häufigsten Ursachen für Krankmeldungen und belastet nicht nur das Gehör, sondern auch die Psyche.

Anpassung eines Hörgerätes

Gehörschutz von Optiker Schulz: nur das Beste für Ihre Gesundheit

Was ist Gehörschutz?

Damit sind alle Vorkehrungen gemeint, die das Gehör vor Lärm schützen. Als Präventionsmaßnahmen sind sie ein wesentlicher Bestandteil des betrieblichen Gesundheitsschutzes. Nach den Präventionsleitlinien für Betriebe sind Arbeitgeber dazu verpflichtet, ihren Mitarbeitern bei einem Lärmpegel von mehr als 80 dB geeigneten Hörschutz zur Verfügung zu stellen. Doch nicht nur am Arbeitsplatz, auch in der Freizeit kann Lärm zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Silvesterböller in unmittelbarer Nähe können bis zu 170 dB laut sein. Insbesondere Kinder sollten frühzeitig vor Lärmbelästigung geschützt werden, denn ihr Gehör ist besonders empfindlich.

Welche Gehörsschutzprodukte gibt es?

Die Angebote richten sich nach der Art des Lärms, nach dem Anwendungsbereich und der Anatomie des Menschen. Kinder benötigen andere Produkte als Erwachsene, Senioren andere als Personen, die mitten im Berufsleben stehen. Entsprechendes Bedarfes sind die Produkte unterschiedlich aufgebaut. Ursprünglich wurden sie jedoch entwickelt, um eine berufsbedingten Schwerhörigkeit entgegenzuwirken. Heute sind wir auch im privaten Bereich oftmals Lärmbelästigungen ausgesetzt, die uns auf Dauer schaden.

Lärmschutz am Arbeitsplatz: notwendig und verpflichtend

Abhängig von der Berufsgruppe sind Menschen unterschiedlichen Lärmpegeln ausgesetzt. Es gibt viele Berufe, in denen es grundsätzlich laut zugeht, beispielsweise auf dem Bau oder in der Industrie. Viele Musiker arbeiten ebenfalls einer lauten Umgebung. Es ist jedoch ein Trugschluss, dass Lärm sehr laut sein muss, um zu schädigen. Auch in niedrigeren Frequenzen kann er bereits Stress, Schlaflosigkeit und daraus resultierende Aggressivität verursachen.

Unterschiedliche Schutzarten: welcher Schutz für welchen Anwendungsbereich?

Man unterscheidet aktiven und passiven Gehörsschutz. Passiver Schutz dämpft Geräusche und unterdrückt Lärm. Mit diesen Modellen können hohe oder tiefe Frequenzen unterdrückt werden, was zum Beispiel von Musikern bei Auftritten genutzt wird. Dagegen benötigen Polizisten, Soldaten und Jäger aktiven Gehörsschutz, der zwar Lärm unterdrückt, aber noch die Kommunikation untereinander gestattet. Für diese Zwecke geeigneter Schutz besteht aus Kopfhörern mit integriertem Mikrofon und Verstärker. Damit können immer noch leise und erwünschte Geräusche wahrgenommen werden. Die Otoplastik ist besonders komfortabel, denn sie wird genau nach einem Abdruck des Ohrs angefertigt und ist somit die individuellste Variante. Otoplastiken werden von vielen Berufsgenossenschaften gefördert und Arbeitgeber erhalten einen Zuschuss, wenn sie ihre Mitarbeiter hiermit ausstatten.

Ohrstöpsel: In-ear-Gehörschutz für etliche Situationen

Der kaum sichtbare Hörschutz ist ästhetisch und einfach anzuwenden. Heute bietet der Markt eine ganze Palette unterschiedlicher Produkte für diverse Anwendungsbereiche. Ohrstöpsel unterdrücken Lärm und sind vor allem nachts beliebt, wenn zum Beispiel das Schnarchen des Partners stört. Auch im Großraumbüro können sie sehr praktisch sein. Hier ist es wichtig, dass man trotz Schutz noch versteht, was der Kollege am Nebentisch sagt. Anti-allergische Ohrstöpsel aus Silikon sind für Schwimmer ideal und helfen, Infektionen vorzubeugen. Bienenwachsohrstöpsel passen sich genau der Anatomie an und sind 100% natürlich. Druckregulierende Ohrstöpsel wurden extra fürs Fliegen entwickelt und beeindrucken ebenfalls durch Tragekomfort. In lauten Arbeitsumgebungen wie Fertigungshallen oder im Straßenbau sind sehr robuste Schutzprodukte gefragt, die die Geräuschentwicklung von lauten Maschinen reduzieren. Je nach Modell können Sie den Schallpegel um 25 dB und mehr verringern. Sie lassen sich sehr gut mit Ohrenschützern kombinieren. Verschieden starke Filter sorgen für optimale Dämmung bei natürlichem Klang.

Gehörschutz-Kopfhörer: optimaler Schutz mit Kommunikationsmöglichkeit

Kopfhörer zum Schutz des Gehörs umschließen die Ohrmuschel vollständig und sind durch einen Bügel verbunden. Es gibt eine große Bandbreite an Modellen. Sie können zwischen Universal- und Nackenbügel und Kopfhörern mit Mikrofon und Lautsprecher wählen. Für größeren Tragekomfort sind Gehörschutz-Kopfhörer an den Innenseiten gepolstert. Spezialkopfhörer können Lärm bis zu 35 dB reduzieren und wurden für die starke Geräuschentwicklung konzipiert.

Ihr Vorteil: individuell angepasster Gehörschutz von Optiker Schulz

Ob günstige Ohrstöpsel aus Schaumstoff oder hochwertige Kopfhörer mit integriertem Mikrofon, achten Sie beim Kauf auf die Herstellerangaben über die Dämpfungswirkung. Orientieren Sie sich an aktuellen Testergebnissen. Je höher der Wert, desto besser der Schutz. Gerne beraten wir Sie ausführlich über bewährte und neue Möglichkeiten des Gehörschutzes. Wir nehmen uns Zeit, um die beste Lösung für Ihre Situation zu finden.

Weitere Informationen

Kostenloser Hörtest

Das Risiko eines Hörschadens durch Böller und Raketen ist Rund um die Neujahrsfeierlichkeiten besonders hoch.

Anwendungsbeispiele für Gehörschutz

Hörschädigungen lassen sich sehr gut vermeiden, wenn entsprechende Schutzmaßnahmen getroffen werden.

Kostenloser Hörtest

Sie haben Fragen zum Gehörschutz? Gerne beraten Sie persönlich und wählen mit Ihnen den passen Gehörschutz aus.