Was ist ein Hörsturz?

Ein plötzlicher Hörverlust kann erschreckend sein und wirft viele Fragen auf. Ein Hörsturz ist ein medizinischer Notfall, der sofortige Aufmerksamkeit erfordert. In diesem Beitrag erfahren Sie alles Wichtige über Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten eines Hörsturzes. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie Ihre Hörgesundheit schützen können.
Hörsturz

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Ein Hörsturz, auch bekannt als "idiopathischer Hörsturz" oder "Ohrinfarkt", ist ein plötzlicher sensorineuraler Hörverlust ohne erkennbare Ursache. Er betrifft meist ein Ohr und kann zu einer erheblichen Hörminderung führen. Statistiken zeigen, dass in Deutschland jährlich viele Menschen von einem Hörsturz betroffen sind, und die genaue Ursache bleibt oft unbekannt.

Ursachen eines Hörsturzes - Woher kommt ein plötzlicher Hörsturz?

Die möglichen Ursachen eines Hörsturzes sind vielfältig und oft schwer festzustellen. Mögliche Ursachen umfassen:

  • Durchblutungsstörungen: Eine verminderte Durchblutung des Innenohrs kann zu einem Hörsturz führen.
  • Virusinfektionen: Virusinfektionen wie Herpes oder Grippeviren können das Innenohr angreifen und Hörprobleme verursachen.
  • Stress und psychische Belastungen: Hohe Stresslevel und emotionale Belastungen sind häufige Auslöser.
  • Autoimmunerkrankungen: Das Immunsystem greift fälschlicherweise das Innenohr an.

Weitere Risikofaktoren: Dazu zählen Bluthochdruck, Lärmbelastung und Vorerkrankungen wie Mittelohrentzündungen.

Symptome eines Hörsturzes -
Wie merke ich, dass ich ein Hörsturz habe?

Ein Hörsturz äußert sich durch einen plötzlichen Hörverlust, meist auf einem Ohr. Begleitende Symptome können sein:

  • Tinnitus (Ohrgeräusche): Ein dauerhaftes Piepen oder Rauschen im betroffenen Ohr.
  • Schwindelgefühle: Oft treten gleichzeitig Schwindel und Gleichgewichtsstörungen auf.
  • Druckgefühl im Ohr: Ein dumpfes Gefühl oder ein Gefühl von Druck im betroffenen Ohr.
  • Pelziges Gefühl: Ein Taubheitsgefühl in der Ohrmuschel oder im Gehörgang.

Diagnose eines Hörsturzes

Bei Verdacht auf einen Hörsturz ist eine schnelle Diagnose durch einen HNO-Arzt entscheidend. Die Diagnose umfasst:

  • Audiogramm: Ein Hörtest zur Bestimmung des Hörverlusts.
  • MRT: Bildgebende Verfahren zur Untersuchung des Innenohrs und des Hörnervs.
  • Blutuntersuchungen: Um mögliche zugrunde liegende Krankheiten auszuschließen.

Tympanometrie und Ohrspiegelung: Untersuchung des Mittelohrs und des Trommelfells.

Behandlungsmöglichkeiten

Die Behandlung eines Hörsturzes sollte schnellstmöglich beginnen, um das Hörvermögen zu retten:

  • Kortison und Glukokortikoide: Häufig eingesetzte Medikamente zur Entzündungshemmung und Verbesserung der Durchblutung.
  • Hyperbare Sauerstofftherapie: Eine Methode zur Steigerung der Sauerstoffversorgung im Innenohr.
  • Langfristige Rehabilitation: Maßnahmen zur Verbesserung des Hörvermögens nach einem Hörsturz.
  • Regelmäßige Kontrollen: Nachsorge durch Hörtests und HNO-Untersuchungen.

Prävention eines Hörsturzes

Zur Vorbeugung eines Hörsturzes sollten folgende Maßnahmen beachtet werden:

  • Stressbewältigung: Techniken zur Reduktion von Stress und psychischer Belastung.
  • Gehörschutz: Vermeidung von Lärmbelastung und Nutzung von Gehörschutz in lauten Umgebungen.

Regelmäßige Gesundheitschecks: Regelmäßige Untersuchungen beim HNO-Arzt und Hörtests.

Hörsturz vs. Tinnitus

Ein Hörsturz ist ein plötzlicher, meist einseitiger Hörverlust, während Tinnitus das Wahrnehmen von Ohrgeräuschen wie Klingeln oder Rauschen ist, das oft begleitend bei einem Hörsturz auftreten kann, aber auch als eigenständiges Symptom vorkommt.

Testen Sie kostenlos Ihre Hörfähigkeit

FAQs zum Thema Hörsturz

Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Hörgerätberater oder Hörgerätberaterinnen!

Weitere interessante Kategorien auf Optiker-Schulz.de

Sehen

Alles rund um Sehhilfen und Sehtests.

Hören

Informationen über Hörgeräte, Hörschutz und Hörtests.

Service

Unser umfassendes Dienstleistungsangebot.

Über uns

Lernen Sie Optiker-Schulz.de besser kennen.

Sofort handeln bei Hörsturz: Schnelle Hilfe schützt Ihr Hörvermögen!

Ein Hörsturz ist ein ernstzunehmender medizinischer Notfall, der schnelle Aufmerksamkeit erfordert. Durch rechtzeitige Diagnose und Behandlung können die Folgen eines Hörsturzes oft gemindert werden. Zögern Sie nicht, bei Verdacht auf einen Hörsturz umgehend einen HNO-Arzt aufzusuchen. Besuchen Sie uns in unseren Filialen in Oldenburg und Friesoythe für eine umfassende Beratung und Unterstützung bei allen Fragen rund um Ihre Hörgesundheit.
Fragen Sie Ihren Termin an!
Wunschwochentage
Datenschutz*
Fragen Sie Ihren Termin an!
Wunschwochentage
Datenschutz*
Fragen Sie Ihren Termin an!
Wunschwochentage
Datenschutz*
Fragen Sie Ihren Termin an!
Wunschwochentage
Datenschutz*
Fragen Sie Ihren Termin an!
Wunschwochentage
Datenschutz*

Newsletter

Bleiben Sie auf dem laufenden mit unserem Newsletter:
Interessante Angebote, Produktvorstellungen und Tipps rund um das Thema "Sehen und Hören".

Persönliche Geburtstagsüberraschung!
Geben Sie Ihren Geburtstag an! Dann feiern wir mit Ihnen Geburtstag und überraschen Sie mit einem Geschenk.

Ihre Wunschthemen interessieren uns!
Geben Sie uns Feedback, welche Themen Sie interessieren. Wir werden den Inhalt des Newsletters nach Ihren Wünschen anpassen.